Willkommen an Bord!

Herzlich Willkommen auf einem von zwei Hausbooten bei einer romantischen Fahrt im Norden der Niederlande von Hindeloopen nach Vinkeveen. Diesen betreuten Urlaub ohne Eltern für 13- bis 16-jährige Jungen und Mädchen bieten wir bereits zum fünften Mal an. Zusammen mit deinen erfahrenen und ausgebildeten Reiseleitern erlebst du Teamgeist, ein abwechslungsreiches Programm und entdeckst die Langsamkeit. Nein, eine Actionfreizeit wird das keine – schon gar nicht bei Booten, die man bei Vollgas zu Fuß überholen kann 😉

Die Hausboote

Mädchen und Jungen schlafen mit ihren gleichgeschlechtlichen Reiseleitern getrennt auf zwei Hausbooten. Tagsüber machen wir natürlich alles gemeinsam. Gechartert haben wir dieses Jahr zwei identische Boote (Modell „Grand Classique“) bei leboat.de – einem Unternehmen der TUI Gruppe.

Das Love-Boat (Mädchen)

  • Modell: Grand Classique
  • Größe: 14,63 m x 4,10 m
  • 10 Mädchen + 2 Reiseleiter
    • 5 Kabinen mit je 2 Kojen
    • 1 Salon mit 2 Kojen (ausziehbares Sofa)
  • Platz für 8 Fahrräder

Das Traumschiff (Jungen)

  • Modell: Grand Classique
  • Größe: 14,63 m x 4,10 m
  • 10 Jungen + 2 Reiseleiter
    • 5 Kabinen mit je 2 Kojen
    • 1 Salon mit 2 Kojen (ausziehbares Sofa)
  • Platz für 8 Fahrräder

"Auf jedem Boot, das schwimmt und schwabbelt,
ist einer drauf, der dämlich sabbelt."

Die Reiseroute

Wir entern unsere Boote im friesländischen Hindeloopen-Stavoren. Nach einer kurzen Einführung dürfen wir lostuckern. Zunächst geht es nach Lemmer. Von dort über Vollenhove nach Elburg mit seiner mittelalterlichen Festung. Weiter geht’s nach Huizen, in dem es eine Go-Kart-Bahn und eine Lasertag-Anlage gibt. Dann fahren wir nach Weesp und machen einen Tag Pause. Aber nicht in Weesp, sondern in Amsterdam – dahin fahren wir per Zug. Und schließlich geht es am vorletzten Tag zu unserem Zielhafen nach Vinkeveen. Insgesamt ist die Strecke ca. 200 Kilometer lang und wird nur von 10 Schleusen und 9 Hebebrücken unterbrochen. Wir werden durchschnittlich täglich ca. 4,5 Stunden fahren und können jederzeit unsere Boote an Haltestellen vertauen und die Umgebung unsicher machen. Hauptsache wir kommen am achten Tag in Vinkeveen an 🙂

Das Programm

Wenn die erste Euphorie verflogen ist, dann kommt oft die Frage auf: „Wird das in 8 Tagen nicht langweilig?“. Garantiert nicht! Denn wir sitzen ja nicht Tag und Nacht im Boot, sondern fahren maximal einen halben Tag lang. Während der Fahrt müssen alle beim Schleusen, Essen kochen und Sauberhalten helfen. Natürlich kann das Sonnendeck auch zum Arbeiten genutzt werden… Dann ankern wir und gehen an Land. Wir müssen Einkaufen, gehen auf Entdeckungstour oder Relaxen. Natürlich nehmen wir Bälle, Slackline und anderes Equipment mit. Hier nur ein Auszug, was wir alles machen: